Stadt Richtenberg
Amt
Bürgersprechstunde
Bürgermeister
Herr Karldiether Wegner
Telefon: 038322 333
Sprechstunde
im Rathaus Richtenberg
1.Mittwoch im Monat 16.00-18.00 Uhr
zu allen weiteren Sprechzeiten

Im Jahre 1231 wurde der Ort als Kirchdorf erstmals erwähnt, der Name Richtenberg taucht in alten Schriften erstmals 1469 auf.

Ausschlaggebend für die Siedlungsgründung waren die salzhaltigen Quellen im Bereich der Trebelniederung. Die Salzproduktion bestimmte so auch lange Zeit, neben dem Handwerk, die Entwicklung der Stadt, in der die Landwirtschaft immer eine untergeordnete Bedeutung hatte. So lebten und arbeiteten Anfang des 19. Jahrhunderts 130 Handwerker in Richtenberg.

Die historische Stadtgestalt ist von der Kirche St. Nikolai auf dem Kirchberg mit dem darum herumgruppierten mittelalterlichen Stadtkern geprägt. Der Stadtkern, der eher als Stadtband bezeichnet werden kann, besteht aus einer geschlossenen Bebauung – größtenteils aus Handwerker- und Ackerbürgerhäusern, die sich entlang der Durchgangsstraße aufreihen. Dieses Strukturelement begründet neben dem Marktplatz die Besonderheit Richtenbergs. Der Marktplatz, eine Aufweitung des Straßenraums, fügt sich harmonisch in das Erscheinungsbild ein.

Richtenberg ist, neben Garz auf Rügen und Lassan, einer der kleinsten Städte Mecklenburg-Vorpommerns. In Richtenberg wohnen bedeutet, vielfältige Bildungs- und Kulturangebote zu schätzen, ohne auf ein Leben in einer der schönsten Regionen Deutschlands zu verzichten.

Ein Netzwerk bestehend aus Wirtschaft, Vereinen, Verbänden und aktiven Bürgerinnen und Bürgern engagiert sich für ein generationsübergreifendes Miteinander von Richtenberg.

Familie und Soziales

  • Arzt-  und Zahnarztpraxen, Ambulante Pflegedienste, Physiotherapie, Rettungswache, Zahnlabor
  • Kindertagesstätte (KITA ), Schulhort, Betreutes Wohnen
  • Evangelische und katholische Kirchengemeinde
  • Kleingartenanlage
  • Kulturhaus, Sportlerheim, Feuerwehrheim, Kulturtreff Ausstellung
  • Seegebiet: Freiluftgalerie,Aussichtsturm
  • Denkmale: Kirche um 1200, Rathaus um 1895, Gedenkstein Stadtjubiläum, Kriegsmahnmal
  • Stützpunktfeuerwehr

Gewerbe und Dienstleistungen

  • Drei  Verbrauchermärkte, Bäcker, Fleischer
  • Sparkasse, Tankstelle, Autowerkstatt, diverse Handwerker und Dienstleister

Vereine

  • Zwölf Vereine; Mitglied stärkste Vereine: Richtenberger Carneval Club (RCC), SG Empor Richtenberg

Verkehrsanbindungen

  • Landesstraße, Autobahn A19/20, Bahn Stralsund / Velgast, Bus, Radweg Hamburg - Rügen